Handgefertigte Messer höchster Qualität

Bereits als Kind haben mich Messer begeistert. Als ich von meinem Großvater mein erstes Taschenmesser geschenkt bekam, war ich der glücklichste Junge. Die Liebe zu Messern begleitet mich durch meine ganze Jugend. Nach der Lehre als Dreher begann ich, das eine oder andere Messer zu kaufen. Das war zu DDR-Zeiten nicht einfach, denn das Angebot an hochwertigen Messern war eher klein. Erst nach der „Wende“ konnte ich meinem Hobby richtig frönen. Ich kaufte unter anderem einige schöne Exemplare beim bekannten Messermacher Peter Herbst. Doch mit der Zeit befriedigte mich das nicht mehr: Ich fasste den Entschluss, eigene Messer zu bauen. Der erste Schritt zum Ziel war ein Messerbaukurs bei Wolfgang Wojtinowski. Außerdem holte ich das notwendige Wissen aus der einschlägigen Literatur und dem Erfahrungsaustausch mit anderen Messermachern. Heute fertige ich feststehende Messer und Klappmesser. Sie entstehen in Handarbeit mit minimalem Maschineneinsatz. Als Klingenstähle kommen bevorzugt Damast, ATS-34, N690 und S90V zum Einsatz. Die Griffe entstehen aus edlen Naturmaterialien wie Wüsteneisenholz, Mammutelfenbein oder Amboina-Holz. Für Jagdmesser verwende ich sehr gern auch Hirschhorn. Im Jahr 2014 bin ich der DMG beigetreten. Meine Klingen schleife ich ausnahmslos im Flachschliff. Wenn Scrimshaw-Gravuren meine Griffe zieren, dann stammen sie von Eva Halat oder Richard Zirbes. Die hochwertigen Lederschneiden mache ich grundsätzlich selbst.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.